Ausleitungsverfahren

Hierzu gehören u.a.:

 

• Ableitung über Nieren und Darm

• Aderlass

• Blutegelbehandlung

• Baunscheidtieren

• Cantharidenpflasterbehandlung

• Schröpfkopfbehandlung ("blutig" und "trocken")

 

Hierbei sollen Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper angefacht werden, um einen Heilungsprozess in Gang zu setzen.

Diese Therapien basierenauf der sog. Humoralpathologie (Säftelehre). Demnach entwickeln sich Krankheiten vorwiegend aufgrund einer nicht optimalen Zusammensetzung der Körpersäfte (Blut, Lymphe, Galle, Schleim) - Dyskrasie genannt.